Agility in Hamburg

  1. Allgemein
  2. Klassen
  3. A-LaufJumping
  4. Welcher Hund eignet sich?
  5. Voraussetzungen Hund & Mensch
  6. Wo in Hamburg wird Agility angeboten

Agility ist vielleicht der Klassiker unter allen Hundesportarten – jedenfalls ist Agility sehr beliebt und fast jede*r hat davon schonmal gehört.

! Falls du dich fragst, wie die korrekte Aussprache von Agility ist tatsächlich die englische, also „Ätschiliti“, die meisten sprechen es allerdings deutsch aus. 

Agility

Beim Agility absolvierst du mit deinem Hund einen Parcours und du rennst dabei nebenher und gibst die entsprechenden Kommandos.

Agility ist der Springparcours der Hunde – wobei nicht nur gesprungen wird, sondern es auch sogenannte Kontaktzonen-Hindernisse gibt, also Hindernisse, die der Hund zwangsläufig berühren muss. Konkret besteht jeder Agility-Parcours aus

  • Sprüngen
  • Slalom
  • fester Tunnel
  • Stofftunnel
  • Schrägwand
  • Wippe
  • Laufsteg
  • Weitsprung
  • Reifen


     

Klassen

Natürlich muss das ganze fair sein – daher gibt es verschiedene Größenklassen, innerhalb derer die Höhe der Hindernisse an die Hundegrößen angepasst wird.

Es gibt darüber hinaus drei Leistungsklassen (A1, A2,A3) sowie die Beginner- (A0) und die Seniorenklasse. So hat jeder faire Chancen. Je höher die Klasse, desto höher die Hinternisse und desto anspruchsvoller der Aufbau des Parcours. Um in die nächsten Klasse gestuft zu kommen, muss man bestimmte Leistungen erreicht haben.

-Der Verlauf der Strecke ist am Wettkampftag ganz der Phantasie des Richters überlassen, der als einzige Vorgabe aus dem Reglement zwei Richtungswechsel zu berücksichtigen hat. 


A-Lauf und Jumping

Es gibt auch verschiedene Pacours-Arten, den A-Lauf und das Jumping.

A-Lauf

Beim A-Lauf sind alle Hinternisse möglich, in der Beginner-Klasse sind Wippe und Slalom außen vor. Es gibt eine vorgegebene Zeit, wird diese überschritten, so werden Zeitfehler angerechnet. Wer auch die Höchstzeit überschreitet, wird disqualifiziert. Wie beim Springreiten werden auch Fehler oder Verweigerungen mit Strafpunkten. Zwischen 15-22 Hinternisse.

Jumping 

Wie der Name schon sagt, wird hier hauptsächlich gesprungen. Die Kontaktzonengeräte fehlen.

 


Welcher Hund eignet sich?

Agility ist eine Sportart, die sich fast für jede Hunderasse eignet – ausgenommen sind besonders große und besonders schwere Hunde. Aber auch für gehandicapte Hunde gibt es mittlerweile Angebote.

Im Vordergrund steht selbstverständlich der Spaß. Das heißt aber nicht, dass alles nur „larifari“ zugehen muss. Nein, es gibt auch wettkampforientierte Teams, die regelmäßig voller Ehrgeiz an Turnieren teilnehmen.

Letztlich geht es darum, Disziplin sowie Harmonie zwischen Halter und Hund unter Beweis zu stellen.

Wer ambitoniert mit dem Hund trainiert, sollte das allerdings auch wirklich als Sport ansehen: Aufwärmen & Co gehören zur Einheit also dazu und auch Physiotherapie sollte einen Platz im Leben eines Agility-Hundes einnehmen.

 


Voraussetzungen Hund & Mensch:

Hund

  • Der Hund sollte sich nicht mehr im Wachstum befinden
  • Er sollte nicht zu schwer sein und auch nicht riesig, Wirbelsäule und Gelenke würden bei ihnen zu stark belastet werden
  • daher ist es ideal, wenn man vom Tierarzt ein okay erhalten hat
  • der Hund sollte Spaß am Parcours-Training haben

 Mensch

  • Auch der Mensch sollte Spaß an Agility haben, ob gemütlich oder wettkampforientiert. 
  • Der Mensch sollte gewillt sein, diszipliniert mit dem Hund zu trainieren

Agility ist eine Mischung aus Disziplin und Harmonie, eine Mischung aus Geschicklichkeit und Schnelligkeit. Etwas, bei dem man mit dem Hund zusammen wachsen kann. Man kann seinen Hund außerdem besser kennen lernen und lernt, wie stark der Hund auf die Körpersprache des Menschen achtet. Auch das Selbstbewusstsein der Hunde kann durch den Sport gesteigert werden.

 


Wo?

Agility ist in und um Hamburg an vielen Orten möglich, nachstehend eine kleine Auflistung. Und wer einen Garten hat, kann sich auch ein Set für‘s Training zuhause kaufen.

Bei Aldi & Co. Gibt es immer mal wieder Agility-Sets zu erwerben, aber auch im Internet wird man fündig. Bevor man aber ein ganzes Set kauft, sollte man schon mal den einen oder anderen Sprung aufgebaut haben. Das lässt sich auch ganz einfach mit Baumstämmen, Ästen oder Gartenstühlen veranstalten. 

Wer regelmäßig trainieren will, besucht am besten einen Kurs.

 


Im Norden

https://www.hundetraining-tine-schroeder.de/agility.html (Bergstedt)

 

http://www.phv-alstertal.de/agility/ (Polizeihundeverein Alstertal, in Norderstedt/Wittmoor)

 

https://www.hundeschule-norderstedt.de/kurse/freizeitkurse/agiltity/ (Norderstedt)


Im Osten

https://www.hundeschule-gesa.de/freie-kursplaetze/agility-fr (Gesas Hundeschule, Lütjensee)

https://hundewiese-hamburg.de/hundewiesen-in-bergedorf/hundewiesen-in-allermoehe/hundewiese-rahel-varnhagen-weg/ (Allermöhe, es handelt sich um eine Hundewiese mit Agility-Parcours – ideal zum probieren)

https://www.agility-hamburg.de (HSF Brunsbek)


Im Süden

https://dogmartens.de/hundeschule/themenkurse/agility/ (Harburg)

https://www.hafenhunde.com/agility-hamburg (Wilhelmsburg)

https://www.hundehalterschule-hamburg.de/agility (Wilhelmsburg)

https://www.fleissige-pfoten.de/trainingszeiten/ (Neu Wulmstorf)

https://hamburg-aktiv.info/k806392 (Sülldorf)


Im Westen

https://npv-altona.de/agility (Altona)

https://www.hmt-hh.de/ausbildung/agility/ (Niendorf)

https://www.hundeplatz-rissen.de/ (Rissen)

https://www.hundeschule-dogaktiv.de/kurse/kurse-agility/ (Rellingen/Schenefeld)


Hoopers

Für Hunde, die nicht springen können oder Ähnliches, gibt es die „sanftere“ Agility-Variante ohne Springen: Das aus den USA stammende Hoopers. Hoopers wird hier angeboten:

https://hundqvist.de/slowgility/

http://www.phv-alstertal.de/agility/ (Polizeihundeverein Alstertal, in Norderstedt/Wittmoor), Hoopers

https://www.fleissige-pfoten.de/trainingszeiten/ (Neu Wulmstorf)

https://www.ghv-walddoerfer.de/web/hoopers/ (Walddörfer)

 

 

 

ann
Author: ann

Hundefan 🙂

ann

Hundefan :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.