Hunde im NordenNewsUrlaub mit Hund

Hundestrand von Warnemünde

Etwa zwei Autostunden von Hamburg entfernt liegt Warnemünde, dieser wunderschöne Stadtteil von Rostock direkt an der Ostsee. Auch für Hunde ist es hier toll – gleich drei Hundestrände befinden sich in der Umgebung. Aufgrund der langen Fahrzeit eignet sich Warnemünde super für einen kleinen Wochenendtrip, aber auch Tagesausflüge hierher lohnen sich – es gibt viel zu entdecken!

Beste Zeit für Hunde in Warnemünde: Oktober-März

Mit Hund empfehlen sich vor allem die Monate Oktober-März für einen Besuch in Warnemünde, da Hunde in dieser Zeit fast am ganzen Strand frei laufen dürfen, nicht nur an den Hundestränden. Lediglich zwischen der Westmole und Strandabschnitt 21 besteht ganzjährig Leinenpflicht. 

In den Sommermonaten hingegen kann es insbesondere an schönen Tagen richtig voll am Ostseestrand werden. In diesen Monaten darfst du deinen Hund nur an den Hundestränden frei laufen lassen. Diese befinden sich zwischen Warnemünde und Diedrichshagen, genau genommen zwischen Strandabschnitt 27-31 sowie zwischen Strandabschnitt 36-38. Du kannst die Abschnitte entweder zu Fuß über den Strand erreichen (Hunde sind in den Sommermonaten außerhalb des Hundestrandes anzuleinen) oder mit dem 37er Bus (Haltestelle: Rohrmannsche Koppe Strand, von hier läufst du noch ca. 13 Minuten) oder mit dem Auto (Parkplatz Strand West Warnemünde). Von der Haltestelle bzw. dem Parkplatz läufst du noch ein kleines Stück durch das wunderschönen Küstenwäldchen, bis du am Hundestrand angelangt bist. Bevor du hinunter zum Strand gehst, kannst du von hier oben die Aussicht genießen.

🐕 Mit Hund am Meer? Das solltest du beachten


Ferienwohnungen in Warnemünde & Hundestrand Markgrafenheide

In Warnemünde gibt es zahlreiche Ferienwohnungen in denen Hunde erlaubt sind. Passende Unterkünfte findest du beispielsweise hier. Auf der anderen Warnow-Seite gibt es außerdem einen idyllisch gelegenen Campingplatz nahe der Rostocker Heide. Auch auf dieser Seite der Warnow befindet sich ein Hundestrand, der aufgrund des sandigen Bodens sogar noch etwas schöner ist (Strandaufgang 10-12). Und meistens ist es hier in den Sommermonaten leerer als am Hundestrand von Warnemünde.


Buntes Programm in Warnemünde

Wer nicht den ganzen Tag am Strand verbringen will, sollte mal „Am Strom“ vorbeischauen. Die Flaniermeile führt direkt neben der Warnowmündung entlang, auf der zahlreiche Fischerkutter, Ausflugsboote und andere Schiffe anlegen. Entlang der Straße reihen sich Souvenier- und Bekleidungsgeschäfte neben Gastronomie-Betriebe. Hier kann man wunderbar essen gehen mit Blick auf die Schiffe! Hunde sind in den Restaurants in der Regel willkommen, es ist aber bei einigen Anbietern eine kleine Gebühr zu entrichten.

Mit einer Fahrkarte vom Verkehrsbetrieb VVW kannst du außerdem auf die andere Seite „Hohe Düne“ übersetzen und am Strand bis zum Hundestrand von Markgrafenheide (siehe oben) entlang wandern. 

Ein Comicbus, aus dem zwei Menschen und ein Hund rausgucken. Das Dach ist voll beladen, auch dort siitzt ein Hund.

[Werbung] Tipps für den perfekten Ausflug mit deinem Hund

💧 Wasserflaschen für den Hund: Hamburg ist eine wasserreiche Stadt, aber nicht immer gibt es ausreichend Gelegenheiten zum Trinken. Ideal sind daher Trinkflaschen für deinen Hund.
🐶 Schleppleinen: Schleppleinen bieten deinem Hund Freiheit, während du trotzdem die Kontrolle behältst.
🔸 Gut sitzendes Geschirr: Ein gut sitzendes Geschirr ist wichtig für Komfort und Sicherheit während des Spaziergangs.
🍪 Leckerlis: Belohnungen sind ein wichtiger Teil des Trainings und machen den Ausflug für deinen Hund noch angenehmer.
👜 Leckerli-Tasche: Eine Leckerli-Tasche hält die Belohnungen griffbereit und macht das Training unterwegs einfacher.
💩 Kotbeutel: Verantwortungsvolles Hundebesitzersein beinhaltet auch das Mitführen von Kotbeuteln für unterwegs. Diese hier sind auch noch nachhaltig, da sie aus Maisstärke sind.
Hinweis: Die oben genannten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass für dich zusätzliche Kosten entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung! 💚


Hundetobeplatz

Wer länger in der Gegend ist, kann auch die eingezäunte Hundeauslaufzone in der Rostocker Heide austesten. Es handelt sich um ein ca. 500×230 Meter großes Areal mit Wäldern, Wiesen und einem kleinen Badesee auf dem Hunde ausgelassen Toben können. Die Außenrunde ist etwa 1,2 Kilometer lang – also zwar nicht für lange Wanderungen geeignet, aber sicherlich für den ein oder anderen Klönschnack mit anderen Hundebesitzern, während die Hunde gemeinsam herumtollen. 


Karte „Mit Hund in Warnemünde“

In Warnemünde und Markgrafenheide müssen Urlaubs- oder Tagesgäste Kurtaxen entrichten. Mehr Infos gibt es hier.

HiH
Author: HiH

Hundefan 🙂

HiH

Hundefan :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner